Direkt zum Inhalt

In diesen 5 Zigarettensorten steckt 100% Schweizer Tabak

Was aus der Region stammt, ist bekanntlich auch für die Region. Vor allem dann, wenn man es aus dem ökologischen Blickwinkel betrachtet. Doch bei Zigaretten hat sich dieses Bewusstsein noch nicht durchgesetzt.

Die Milch vom befreundeten Bauern Fredi aus dem Nachbardorf, das Bio-Fleisch vom Quartier-Metzger und das Gemüse am besten aus dem eigenen Schrebergärtchen – der Hype um regionale Produkte ist grösser denn je. Nicht nur, um regionale Produzenten zu unterstützen, sondern scheint auch vielen der eigene ökologische Fussabdruck nicht mehr zum gekauften Schuhwerk zu passen. Wo man hinblickt: Der Walliser Bio-Bauer, der alles noch mit eigenen Händen im Permakultur-Prinzip anpflanzt, sticht den Mandarindli-Grosskonzern aus Übersee mit seinen Diesel-Lastwagen aus.

Aber warum wird beim Glimmstängel nicht auch auf Lokalität gesetzt? Wir haben recherchiert und 5 Zigarettensorten gefunden, die darauf verzichten, die Rohstoffe um die halbe Welt zu transportieren und einzig auf Schweizer Tabak setzen.

1) Der Klassiker
Heimat Hell

Heimat Hell enthält eine leichte, milde Mischung aus Schweizer Tabak. Der grosse Anteil an Schweizer Virginia-Tabak entwickelt am Gaumen eine leicht süssliche Note. Hergestellt in einer kleinen Manufaktur in Steinach SG.

Jetzt kaufen
2) Der grosse Bruder
Heimat Dunkel

Heimat Dunkel ist quasi der grosse Bruder von Heimat Hell. Kräftiger, aromatischer, urchiger. Heimat Dunkel besteht zum Grossteil aus verschiedenen Blattstufen der Burley-Pflanze, mit einem kleinen Anteil an Virginia-Tabak. Ein hundertprozentiges Schweizer Naturprodukt, das ebenfalls aus dem kleinen Steinach in St.Gallen stammt.

Jetzt kaufen
3) Die weltweit erste ihrer Art
Heimat Tabak & Hanf

Keine andere Zigarette hat in jüngster Zeit für so viel Aufsehen gesorgt wie die erste (!) Hanf-Zigi der Welt. Die Koch & Gsell Tabakfabrikanten vom Bodensee haben das Erfolgsprodukt vor ein bisschen mehr als einem Jahr lanciert. Seither sind die CBD-Zigis aus der Schweizer Tabaklandschaft nicht mehr wegzudenken – logisch, von dort stammen sie ja auch!

Jetzt kaufen
4) Wie ein Ricola-Bonbon – einfach zum Rauchen
Heimat Tabak & Minze

Man nehme Schweizer Tabak, mische ihn mit getrockneten Pfefferminzblättern aus Graubünden et voilà – eine naturbelassene Alternative zur Mentholzigarette ist geboren. Und somit nicht nach Zahnpasta schmeckt. Wer hat's erfunden? Die Schweizer. Genauer gesagt: die Ostschweizer. Eine kleine, unabhängige Manufaktur aus dem Kanton St.Gallen mischt frische Minze vom Ricola-Bauern in Poschiavo mit braunem Gold, das hierzulande angepflanzt wird.

Jetzt kaufen
5) Die Handarbeit
Heimat Tabak

Ist zwar keine fixfertige Zigarette per se, schmeckt aber genauso gut, hält länger und ist somit ökologischer. Ein Beutel Tabak aus der Heimat zum Selberdrehen. 30 Gramm bester Schweizer Tabak im praktischen, wiederverschliessbaren Beutel, inklusive Feuchthaltebeutel.

Jetzt kaufen

Bemerkt? Richtig. Wir sind die einzigen, die zu 100% Schweizer Tabak verwenden.

Berd Schlüchter
Von Berd Schlüchter
Mir gefällt Heimat!